Kaufberatung Alpaka-Wolle

**eine edle Naturfaser - erstaunlich vielseitig**

Sie lieben die Natur und legen Wert auf möglichst naturbelassene Strickgarne. Für Ihre Projekte kommen nur Fasern von hoher Qualität in Frage. Sie möchten leichte Strickteile mit hohem Tragkomfort geniessen. Alpaka-Wolle ist eine ausgezeichnete Wahl. Welche verschiedene Arten von Alpaka-Wolle es gibt, wofür sie geeignet sind und viele weitere nützliche Informationen erfahren Sie in diesem Ratgeber.

Inhaltsverzeichnis

  1. Alpaka-Wolle ist nicht gleich Alpaka-Wolle: Worin liegen die Unterschiede?
  2. Darauf sollten Sie beim Kauf achten.
  3. Welche Alpaka-Wolle eignet sich für welche Strickteile?
  4. Die besten Pflegetipps für Ihre Alpaka-Wolle.
  5. Fazit: Alpaka-Wolle ist edel und erstaunlich vielseitig

1. Alpaka-Wolle ist nicht gleich Alpaka-Wolle: Worin liegen die Unterschiede?

Das Alpaka-Haar ist seidig glänzend und weist im Vergleich zur Schafwolle einen geringeren Fettgehalt auf. Alpaka-Haar ist zudem wärmer und feiner. Die Qualität der Alpaka-Fasern unterscheidet sich in der Dicke der Haare, die in Mikrometer gemessen wird. Ein Mikrometer ist ein millionstel Meter! Je feiner also das Haar, desto höher ist die Qualität und somit auch der Preis. Baby Alpaka ist die beste Qualität mit einer Haardicke zwischen ca. 19 bis 24 mikron. Ein erstklassiges Baby Alpaca-Garn finden Sie hier in der Kollektion von Lang Yarns.

2. Darauf sollten Sie beim Kauf achten.

Achten Sie auf die Zusammensetzung des Garns, die Banderole gibt darüber Auskunft (Beimischung von synthetischen Fasern). Eine Wolle aus 100% Alpaka ist fein, glänzend, weich und geschmeidig auf der Haut. Auch Garnmischungen mit Alpaka sind durchaus hochwertig, achten Sie grundsätzlich auf den Preis. Gute Alpaka-Wolle kann nicht billig sein.

3. Welche Alpaka-Wolle eignet sich für welche Strickteile?

Alpaka-Wolle gibt es für jede Jahreszeit und für alle Arten von Stricksachen passend. Je nach Verwendungszweck, wird die Alpaka-Wolle mit anderen Fasern gemischt, um die gewünschte Beschaffenheit zu erzielen. Für Sockenwolle wird das Material durch Beimischungen strapazierfähiger, für leichten Sommerstrick luftiger, für Homeaccessoires voluminöser usw.

Hier ist eine auszugsweise Angebotsübersicht der Lang Yarns Alpaka-Palette:

4. Die besten Pflegetipps für Alpaka-Wolle

Pflegen Sie Ihre Alpaka-Stricksachen richtig, werden Sie lange Freude an ihnen haben. Dies sind die besten Pflegetipps:

  • Handwäsche bzw. entsprechendes Programm Ihrer Waschmaschine wählen. Kleidung nicht rubbeln oder wringen, das lässt die Wolle verfilzen.
  • Wollwaschmittel verwenden. Dosierung so gering wie möglich halten.
  • Trocknen Sie das Kleidungsstück unbedingt im Liegen, damit es die Form behält.
  • Lüften Sie Ihre Stricksachen nach dem Tragen aus, statt sie zu waschen. Durch die selbstreinigenden Eigenschaften des Materials, riecht die Kleidung am anderen Tag wieder sauber.

5. Fazit: Alpaka-Wolle ist edel und erstaunlich vielseitig

Alpaka-Wolle ist eine edle und erstaunlich vielseitige Naturfaser, die höchsten Tragkomfort bietet und bei richtiger Pflege lange Freude bereitet. Lesen Sie hier nocheinmal die wichtigsten Informationen zusammengefasst:

  • Alpaka-Wolle ist streng genommen gar keine Wolle sondern ein Tierhaar. Qualitativ unterscheidet es sich durch die Dicke der einzelnen Haare: Je dünner das Haar umso hochwertiger ist das Material und desto höher ist der Preis.
  • Für jeden Verwendungszweck gibt es das richtige Alpaka-Garn: voluminös, strapazierfähig oder luftig leicht.
  • Richtige Pflege lässt Ihre Stricksachen lange leben: Wollwaschmittel verwenden, Wasser nicht über 30 Grad warm, nicht rubbeln oder wringen. 

Hier gratis Download der Kaufberatung für Alpaka-Wolle als pdf-Dokument